Kommunikation mit den Nachbarn

Generell, aber vor allem bei grenznaher Bebauung, sollten baurechtliche Vorschriften, festgelegte Grundstücksgrenzen und Mindestabstände zum Nachbargrundstück beachtet werden. Im Sinne einer guten Nachbarschaft, macht es Sinn, den oder die Nachbarn vorab über die genehmigte oder angezeigte Baumaßnahme zu informieren, um mögliche Bedenken schon im Vorfeld zu vermeiden.

Erfahren die Nachbarn erst bei Baubeginn davon und es liegen keine behördlich notwendigen Dokumente vor, kommt es möglicherweise zur Überprüfung durch das zuständige Amt und Sie müssen den Bau im schlimmsten Fall unterbrechen oder sogar wieder abbauen.

welcomp carport nachbarschaft