FAQ: Montage, Materialien und mehr

Auf dieser Seite finden Sie umfangreiche Informationen zu verschiedenen Bereichen rund um unsere Produkte. Besonders die verwendeten Materialien und Veredelungsverfahren stehen hier im Vordergrund.

Darüber hinaus finden Sie hier auch Themen, die für Bauherren wichtig sind und bei der Anschaffung regelmäßig Fragen aufwerfen. Sollten Sie weitere Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Schnelle Antworten auf häufige Fragen

Ob eine Baugenehmigung für Ihr Bauvorhaben notwendig ist können wir leider nicht in allen Fällen beantworten. Die Bestimmungen und Anforderungen sind regional und sogar lokal sehr unterschiedlich und müssen vor Ort bei der Genehmigungsbehörde erfragt werden. Sollten Sie eine Baugenehmigung benötigen können wir Sie dabei gerne mit den entsprechenden Plänen unterstützen.

Unsere Produkte bieten wir mit einer prüfbaren Statik an und die speziellen Feinheiten und Details klären wir gerne mit Ihnen gemeinsam im Rahmen der Auftragsabwicklung. Generell gilt: Wenn ein Bauvorhaben grundsätzlich genehmigungsfähig ist, finden wir eine Lösung.

carport_welcomp_Baugenehmigung

Bei unserer Konzeption und der Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten steht natürlich auch die Schneelast im Fokus.

1. Definition von Schneelast
Als Schneelast (sk) wird eine klimatisch bedingte Einwirkung auf Bauwerke durch Schnee bezeichnet. Sie hängt von der geografischen Lage und der Form des Bauwerks ab und drückt als Flächenlast senkrecht zur Grundfläche.

Als sogenannte Schneelast wird die Menge Schnee in Kilogramm bezeichnet, die der Carport pro Quadratmeter rein rechnerisch tragen kann. Auch wenn diese Last meistens nicht erreicht wird, dient sie als Sicherheitsangabe und ist für Extremfälle gedacht. Dazu zählt besonders starker Schneefall in kurzer Zeit.

Bei Welcomp sind alle Klassik-Produkte für eine Traglast bis 150 Kilogramm pro Quadratmeter ausgelegt. Der empfohlene Mindestwert liegt bei ca. 87 kg/m².

 2. Bemessungsgrundlagen
Die Schneelast hängt nicht allein von der Menge des Schneefalls ab, sondern auch von der Konsistenz des Schnees. Pulverschnee ist leichter als Nassschnee und Nassschnee wiederum leichter als Eis. Das tatsächliche Gewicht der Schneedecke ist daher sehr unterschiedlich. Je nach Menge und Gewicht der Schneeschicht, kann das Dach somit unterschiedlich stark belastet werden.

3. Schneelastzonen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Für regionale Zonen mit unterschiedlichen Intensitäten, den sogenannten Schneelastzonen, werden charakteristische Werte (sk) ermittelt. Danach gibt es in Deutschland aktuell fünf verschiedene Schneelastzonen: Zone 1, 1a, 2, 2a und 3.

Die höchsten Schneelasten treten üblicherweise in höheren Lagen wie Harz, Fichtelgebirge und den Alpenregionen auf. 

Eine genaue Übersicht der Schneelastzonen in Deutschland finden Sie u. a. unter http://www.schneelast.info

Für die Schweiz und Österreich können wir die genaue Schneelast ebenso berechnen. Gerne bieten wir auch in diesen Regionen unsere Produkte an.

Zusätzlich wird empfohlen, vor der Anfertigung einer Statik oder dem Baubeginn zur Überprüfung der Ergebnisse die zuständigen Stellen und fachkompetente Carport-Unternehmen zu befragen.

carport-stahl-schneelastzonenkarte_D

Die notwendigen Fundamente sind von Konstruktion zu Konstruktion unterschiedlich. In jedem Fall müssen unsere Produkte ausreichend fundamentiert montiert werden. Im Rahmen der Auftragsabwicklung erhalten Sie genaue Fundamentpläne mit Maßen und der erforderlichen Güte des Betons zur bauseitigen Erstellung.

Bei freitragenden Konstruktionen ist es zusätzlich erforderlich Fundamentkörbe einzulassen, die als Anker dienen um das Kippmoment der Konstruktion aufzunehmen. Diese Fundamentkörbe erhalten Sie vorab direkt von uns.

carport-stahl-fundamentplan

Alle unsere Produkte werden auch mit Montage bei Ihnen vor Ort angeboten. Dennoch ist es handwerklich Erfahrenen möglich unsere Produkte auch selbst zu montieren und dadurch die Montagekosten zu sparen.

Die für die Montage erforderlichen Pläne und das Befestigungsmaterial werden mitgeliefert. Sie benötigen lediglich das passende Werkzeug und einige helfende Hände. Bei Bedarf stehen wir auch gerne mit unserer Erfahrung beratend zur Seite.

montage-carport-stahl

Die serienmäßige Feuerverzinkung aller unserer Konstruktionen nach DIN EN ISO 1461 sorgt für langlebige, pflegeleichte Produkte. Die aufgetragene Zinkschicht schützt den Stahl über viele Jahre vor Korrosion. Somit entsteht ein erheblicher Vorteil gegenüber einer Holzkonstruktion, deren Oberfläche regelmäßig nachbearbeitet werden muss.

carport-stahl-verzinkung-01

Für alle Stahlkonstruktionen bieten wir optional eine Pulverbeschichtung ab Werk an. Mehr als 220 RAL-Töne und zahlreiche Sonderfarben sind lieferbar. Ebenso kann nach Pantone und Sikkens beschichtet werden. Diese Art der Lackierung ist besonders langlebig und pflegeleicht und die Qualität, die ab Werk erreicht werden kann, ist deutlich höher als eine nachträgliche Lackierung am errichteten Bauwerk.

Zusätzlich zur Verzinkung bietet die Pulverbeschichtung einen hohen Korrosionsschutz und mechanische Widerstandsfähigkeit. Das Design spielt auch hierbei eine große Rolle, da durch die Beschichtung die Stahlkonstruktion farblich auf bestehende Teile wie Fensterrahmen, Geländer, etc. abgestimmt werden kann.

Pulver

Als beliebte und kostengünstige Variante der Dachhaut verwenden wir Trapezblech. Die trapezförmig gekanteten Stahlbleche sind verzinkt und einseitig beschichtet in verschiedenen Farben erhältlich. Aufgrund der besonderen Kantung mit unterschiedlichen Profilhöhen lässt sich Trapezblech auch bei hohen Dachlasten verwenden. Es ist besonders robust gegen Witterungseinflüsse wie Regen, Hagel und Schnee, dabei wartungsarm und wird deshalb häufig auch im Industriebereich verwendet.

Welcomp-Texte_6_Montage_Material_und_mehr

Acrylglas ist eine attraktive Lösung für eine leichte und lichtdurchflutete Konstruktion und eine günstige Alternative zu Glas. Als Dachmaterial verwenden wir Stegdoppelplatten aus original PLEXIGLAS®, die mit ihren speziellen Eigenschaften sehr langlebig und robust sind.

Die Sorge, dass solche Platten schnell vergilben wird durch eine Herstellergarantie über Jahrzehnte genommen.

acrylglas_plexiglas

Glas als Dachmaterial ist besonders schick und langlebig. Es ist lichtdurchlässig und erzeugt dadurch ein exklusives Design. Damit Ihre Sicherheit gewährleistet bleibt verwenden wir für die Dachkonstruktion ausschließlich Verbundsicherheitsglas (VSG). Die häufig verwendete Stärke von 10mm erlaubt eine kostengünstige Beschaffung und Verlegung bei gleichzeitig hoher Stabilität.

VSG zeichnet sich durch die spezielle Herstellung aus, bei der zwei Glasscheiben mittels einer Folie verbunden werden und so für die erhöhte Tragfähigkeit gegenüber einfachem Glas sorgt.

echtglas

Lärchenholz ist das schwerste und härteste Holz unter den europäischen Nadelnutzhölzern. Wir verwenden sibirisches Lärchenholz in Form von Rhombusleisten, 4-seitig gehobelt, 4-seitig gerundet, ca. 65 x 27 mm auf verzinkte Stahlunterkonstruktion verdeckt geschraubt, innenseitig mit Stützen verschraubt, Lattenabstand ca. 20 mm.

laerchenholz

Die HPL-Platten (HPL= high pressure laminate - Deutsch: DKS = Dekorativ Kunststoff Schichtpressstoff) bestehen aus mehreren Schichten Papier mit Harz-Beschichtung, die unter Druck zusammengefügt wurden. Sie sind sehr robust und kratzfest sowie witterungsbeständig und wartungsarm. Erhältlich sind sie in verschiedenen Uni- Farben (Sonderfarben und -dekore gegen Aufpreis auf Anfrage). Die Oberflächen sind leicht zu pflegen und zu reinigen, lichtbeständig sowie unempfindlich gegen Alkohol, organische Lösemittel und Wasser.

hpl

Verzinkte Lochbleche mit quadratischer Lochung finden ihren Einsatz sowohl im dekorativen wie im funktionalen Bereich. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Pulverbeschichtung. Die Materialdicke beträgt ca. 1,5 mm.

lochblech

Rufen Sie uns an und geben uns Ihre Maße an oder senden Sie am besten eine E-Mail mit Maßen, evtl. Plan oder auch Bild, damit wir eine genaue Vorstellung von Ihrem Vorhaben erhalten. Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot nach Ihren Vorgaben. Hierbei werden wir auch die Schneelast an Ihrem Ort sowie die Wirtschaftlichkeit berücksichtigen.

Wenn Sie uns einen Auftrag erteilt haben, werden die Unterlagen in unsere Technikabteilung weitergeleitet. Diese erstellt zusammen mit Ihnen einen Plansatz inkl. der Fundamentplanung. Sobald Sie diesen freigeben wird mit der Produktion Ihres Produktes begonnen. Zeitgleich sorgen Sie dafür, dass die Fundamente nach unseren Vorgaben erstellt werden. Sobald bei uns das Produkt und bei Ihnen die Fundamente fertiggestellt sind, stimmen wir mit Ihnen den Liefer- und Montagetermin ab. In der Regel steht Ihr Produkt 6-8 Wochen nachdem Sie die Pläne freigegeben haben.

Wir liefern unsere Produkte nach ganz Deutschland. Selbstverständlich liefern wir auch nach Österreich und in die Schweiz, haben dort schon einige Carports und Überdachungen ausgeliefert und können auch den Aufbau für Sie erledigen. In andere EU Länder liefern wir nur auf Anfrage.

Da unsere Produkte individuell gefertigt werden, können sie an jedes Grundstück angepasst werden. Sowohl ein Gefälle im Grundstück oder z.B. auch trapezförmige Voraussetzungen sind mit unseren Produkten lösbar und an Ihre Gegebenheiten leicht anzupassen.

Die Pfosten können Ihrem Grundstück sowohl in Länge als auch in Position angepasst werden, sofern keine statischen Voraussetzungen dagegensprechen. Somit ist auch der Dachüberstand variierbar. Regelmäßig sind Dachüberstände bzw. zurückversetzte Pfosten von ca. 1,5m bis 1,8m realisierbar. Die Durchfahrtshöhe gemäß Angebot bezieht sich immer auf den fertigen Bodenbelag. Entsprechend werden die Pfosten länger ausgeführt, um nach Montage die Fundamente ordentlich überdecken zu können.

Sie haben die Möglichkeit in Ihrem Carport einen Geräteraum zu integrieren. Dieser kann in dem von Ihnen gewünschten Maß gebaut werden. Zudem können Sie die Lage des Geräteraums sowie die Position der Tür frei bestimmen. Bei der Seitenverkleidung können Sie aus verschiedenen Materialen wählen.

Das Dach ist nur grundsätzlich begehbar, aber natürlich muss man dabei vorsichtig sein. Besonders bei Trapezblechdächern sollte man aufpassen wohin man tritt. Wir empfehlen bei Reinigungsarbeiten z.B. eine Holzbohle unterzulegen, um die Last zu verteilen. Bei Fragen dazu stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir liefern unsere Produkte per Spedition. Normalerweise sorgen wir im Rahmen der Montage für die Entladung. Bei bauseitiger Montage muss auch die Entladung bauseitig erfolgen. Die Lieferkosten richten sich nach dem Montageort und werden individuell berechnet und separat ausgewiesen.
Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.